Herr der Ringer – Ringersoldaten setzen in Weingarten hohe Maßstäbe

Geschrieben von am 9. Januar 2017 in Kampfsport, Ringen mit 0 Kommentare

Der Kooperationspartner des Karrierecenters der Bundeswehr Stuttgart, SV Germania 04 aus Weingarten, trat in einem Erstligakampf im Ringen am Wochenende gegen den VfK 07 Schifferstadt in der Mineralix-Arena in Weingarten an.

Mit dabei Sportsoldaten der Bundeswehr

Hauptgefreiten Denis Kudla, Gewinner der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro und aus Verletzungsgründen an der Wettkampfteilnahme gehindert, besuchte das Karriereberatungsbüro aus Karlsruhe am Kofferstand.

Hauptgefreiter Denis Kudla, RAR’in Lichtner, Hauptfeldwebel Ulsamer.

Im zentralen Eingangsbereich der Wettkampfarena nutzten die Karriereberater die Veranstaltung, den geschlossenen Kooperationsvertrag mit dem Trägerverein der Sportsoldaten der Sportfördergruppe aus Bruchsal aktiv mit Leben zu füllen.

Die Ringer des SV Germania 04 am Stand der Karriereberatung aus Karlsruhe.

Sportkooperationen, die durch die Karrierecenter der Bundeswehr (KarrC Bw) über die Sportfördergruppen der Bundeswehr (SportFGrpBw) mit den Vereinen ausgewählter Spitzensportler eingegangen werden können, dienen nicht nur dem jeweiligen Verein, sondern auch ganz direkt der Nachwuchsgewinnung. Die Spitzensportler als Markenbotschafter für den Arbeitgeber Bundeswehr haben sich hierfür gerne zur Verfügung gestellt, denn die Bundeswehr ist einer der größten Förderer des Hochleistungssports in der Bundesrepublik Deutschland. Die Spitzensportler erhalten hier optimale Rahmenbedingungen für ihre leistungssportliche und berufliche Laufbahn. Die Bundeswehr folgt damit den Zielsetzungen der Bundesregierung und trägt aktiv zur Förderung des Hochleistungssports in Deutschland bei.

Herr der Ringer

Herr der Ringer bei der Sportfördergruppe Bruchsal ist der „Spieß“ bzw. Leiter der Sportfördergruppe, Oberstabsfeldwebel Frank Heinzelbecker. Erstmals anlässlich dieses Wettkampfes wurde ersichtlich, wie viele Soldaten sich unter seiner Fürsorge zum Spitzensportler entwickelt haben.

Neben dem verletzten Hauptgefreiten Denis Kudla waren die Oberstabsgefreiten William und Georg Harth und Stabsunteroffizier Oliver Hassler Teilnehmer in Weingarten.

Mit dem Welt- und Europameister Frank Stäbler, der seinen Gegner im letzten Kampfabschnitt förmlich niederrang und mit 2:1 den sechsten Einzelsieg sicherte, wird 2017 ein prominenter Athlet seinen Dienst als Soldat der Sportfördergruppe in Bruchsal antreten.

Gutes Ergebnis für den Verein und die Karriereberatung

Mit einem deutlichen 15:6-Heimsieg beendeten die Germanen aus Weingarten auf dem zweiten Tabellenplatz die Hauptrunde in der ausverkauften Arena.

Auch für die Karriereberatung war die Veranstaltung ein guter Erfolg. Mit dem Bundeswehr-Logo auf Wettkampfmatte, Bandenwerbung, mit Werbespots auf den Bildschirmen und Aufdrucken auf den Trikots ist die Kooperation des Vereins mit der Bundeswehr nicht zu übersehen und allgegenwärtig. Nicht nur mit Besuchern ergaben sich interessante Gespräche, auch Sportler informierten sich bei der Karriereberatung über eine mögliche Verwendung als Sportsoldat.

Die nächste Veranstaltung am 30. Dezember 2016 in der Walzbachhalle in Weingarten bedeutet auch für die Karriereberatung ein interessantes Ereignis. Die Auslosung der Halbfinale bescherte den Weingartenern als Gegner den ASV Nendingen, den ehemaligen Kooperationspartner der Karriereberater!

Die gute Stimmung gegenüber der Bundeswehr und die ausgezeichnete Betreuung der Karriereberatung durch das Vereinsmitglied Oberstabsfeldwebel a.D. Michael Heermann, ehemals Kompaniefeldwebel 1. ABCAbwBtl 750 Bruchsal, versprechen eine erfolgreiche Zukunft der Kooperation zwischen SV Germania 04 und der Nachwuchswerbung der Bundeswehr.

Text: Schönwalter/Pilisi

Fotos: Bundeswehr/Heinzelbecker

Schlagworte:

Über den Autor

Über den Autor: .

Abonnieren

Wenn Sie diesen Artikel mochten, abonnieren Sie hier, um mehr zu diesem Thema zu empfangen.

per RSS-Feed abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top